SV 1899 Langensteinbach
Leichtathletik

Wanderung Breitensportgruppe (14.09.2020)

Tolles Spätsommerwetter am Karlsruher Grat 

 

Statt Training war die Breitensport- und Sportabzeichengruppe bein einer schönen Rundwanderung bei Ottenhöfen am Karlsruher Grat unterwegs. Die Fitness wurde unter der Anleitung von Gutner Berkner bei schönstem Spätsommerwetter bei dem einzigen "Klettersteig" im Nordschwarzwald geschult. 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang

Allgäu-Wanderung (30.7.-2.8.2020)


Blick vom Aggenstein

Ursprünglich sollte die diesjährige Wanderung der Leichtathleten in die
Schweiz ins Appenzellerland gehen ... aber durch Corona war dies leider nicht
möglich. Umso genialer, dass Gunter in kürzester Zeit ein Alternativprogramm
im Allgäu aufstellte.
Das Basislager wurde in Nesselwang in der Pension Silberdistel aufgeschlagen
und von dort aus verschiedene Touren geplant.
So trafen sich am 30. Juli um 13.00 Uhr bei herrlichster Mittagssonne
15 Wanderfreudige in Unterjoch um die „Einlauftour“ auf den Sorgschrofen
anzugehen. Bei über 30 Grad in praller Sonne aufzusteigen, sich durch eine
Felsspalte zu quetschen (wer blieb jetzt nochmal stecken?) war ganz schön
anstrengend, aber der Blick vom Gipfel aus entschädigte absolut für die
Anstrengung!
Am nächsten Tag ging es von Tannheim aus mit der Bahn aufs Neunerköpfle
und von dort auf einem herrlichen Panoramaweg bis zur Landsberger Hütte.
Nach dem Abstieg bis zum Vilsalpsee, wurden wir mit einem herrlich
erfrischenden Bad und einem kühlen Getränk belohnt, um den Mineralhaushalt
wieder herzustellen.
Durch verschiedene Probleme, vor allem was Blasen an den Füßen angeht,
wählten ein paar Wanderer eine Alternativroute, aber spätestens zum
allabendlichen gemütlichen Beisammensein in einem Biergarten, waren wieder
alle vereint!
Am dritten Tag ging es von Pfronten aus mit der Gondel und dem Sessellift zur
Hochalp. Dort teilte sich die Gruppe und vier von uns machten sich auf den
Aggenstein zu erklimmen, während die anderen schon mal über die Ostlerhütte
den Weg bis zur Fallmühle angingen. Dort trafen wir uns am Nachmittag auch
alle wieder und kurz vor dem herankommenden Gewitter erreichten wir trocken
unsere Autos. Wenn Engel reisen....
Am letzten Tag ging es für die meisten von uns ab nach Hause, eine kleine
Gruppe durchlief zum Abschluss die Starzlachklamm und setzte auf einer
Berghütte den Schlusspunkt dieses tollen Wochenendes.
Vielen Dank an Gunter für die klasse Organisation und die ganze Zeit, die er in
die Vorbereitungen gesteckt hat. Wir hatten sehr viel Spaß!!!

 

Zum Seitenanfang

10 Jahre Beginn Stadionbau (28.07.2020)

Am 28.7.2010 sind die Würfel gefallen...

 

Am 28.7.20 vor zehn Jahren ging es los!

Der Gemeinderat machte den Weg frei, dass der SVL die Gemeindesportanlage im Erbaurecht übernehmen kann um die marode Anlage  umzubauen und mi teiner Tribüne zu erweitern. Eine Menge Arbeit folgte! Ein großer Dank hier schon einmal in aller Kürze an alle Helfer und Unterstützer, die uns bei dem Bau unterstützt haben und auch in den letzten zehn Jahren zu den sportlichen Erfolgen in dem nunmehr "Stadion im SONOTRONIC Sportpark"!

 

Coronabedingt gab es nur ein spontanes Gläschen im Rahmen des Fitness- und Zehnkampfteams um des Datums zu gedenken aber passend zum Termin um wie um zu zeigen, dass die Unterhaltung des Stadions auch in Zukunft eine Daueraufgabe darstellt haben fleißige Helfer zwei marode Bäume auf der Anlage gefällt um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Vielen Dank!

 

Wir hoffen, dass zum Jubiläum der Einweihung im nächsten Jahr mehr möglich ist! 

Zum Seitenanfang

Sportabzeichenschwimmen (18.07.2020)

Erfischender Morgen in Wolfartsweier

 

Dank Gunter Berkner und durch tatkräftige Mithilfe von Martina und Peter Rohnacher sowie Manfred Schäfer konnten 20 Mutige am Samstag, den 18.7.2020 schon frühmorgens um 7.30 Uhr ihre Disziplinen im Schwimmen – Kurzstrecke( Schnelligkeit) 25m bzw Langstrecke ( Ausdauer) 400m -erfolgreich absolvieren. Ein besonderer Dank geht an das Team des Schwimmbades WÖLFE in Wolfartsweier , die uns ihr Schwimmbecken zur Verfügung gestellt haben ( übrigens sehr empfehlenswert). Es war insgesamt ein erfrischender Morgen. Allen Beteiligten vielen Dank.

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang

Mehrkampf Ettlingen (18./19.07.2020)

Tolle Leistungen auf der "Baustelle"

 

Einen tollen Mehrkampf zeigten Emma Striebel, Sarah Menges und Julian Schmidt bei den Mehrkampftagen in Ettlingen. Emma und Sarah versuchten sich am Siebenkampf, d.h. sie mussten bei den hochssommerlichen Temperaturen zwei Tage aktiv werden. 


Julian war am Sonntag mit dem Vierkampf bei den M13 dran. Nach dem guten Auftakt in Karlsruhe lief es auch hier sehr gut. Im Hochsprung konnte er mit übersprungenen 1,48m eine neue Bestleistung aufstellen und scheiterte nur knapp an den 1,52m. Er übersprang damit die höchste Höhe bei den M13. Auch im Sprint konnte er mit 10,23 sec die schnellste Zeit aller Jungs erlaufen und verfehlte seine Bestzeit aus Karlsruhe nur knapp. Im Ballwurf übertraf er zum ersten Mal die 40m-Grenze. Damit konnte er im Drei- und Vierkampf jeweils eine neue Bestleistung aufstellen und kam im Endklassement in beiden Disziplinen nur knapp geschlagen auf den zweiten Platz (Vierkampf 1746 P.).


Auch Emma Striebel und Sarah Menges erwischten zwei sehr erfolgreiche Wettkampftage. Bei tropischen Temperaturen konnten beide mehrere Bestleistungen aufstellen bzw. verbessern. 


So konnte Emma über die 100 hürden mit 17.47s, im Hochsprung mit 1,36m, im Kugelstoßen mit mit 9.50m,über 100m mit 13.71sec und im Speerwurf mit 27.43m jeweils neue Bestleistungen aufstellen. Das ergabe natürlich auch im Vierkampf und im Siebenkampf eine neue Bestmarke. Hier konnte sie auch durch den guten 800 m lauf mit 2:45,59 min ihre letzjährige Marke um ca 600 Punkte auf jetzt 3478 Punkte verbessern. Im Endklassement wurde sie hier Fünfte. 


Auch Sarah konnte über 100 mit 14.91 s, 800 m mit 2:55,89 min, 100 hürden mit 18.82 s, im Weitsprung, Kugelstoßen mit  8.65 m und im Speerwurf Bestleistungen verbessern. Im Vierkampf und Siebenkampf kamen damit auch neue Bestwerte herausMit 2767 punkte wude sie im Siebenkampf Achte.

 

Ergebnisse


https://ladv.de/veranstaltung/detail/19206/Corona-Mehrkampf-mit-Einlagewettbewerben-Ettlingen.htm 


 

Zum Seitenanfang

Sportfest Karlsruhe 3.1 (12.7.2020)

Gute Leistungen beim Saisoneinstieg der U14

 

Einen durchweg gelungenen Wettkampfeinstieg nach der Corona-Sperre hatten die U14 am 12.7. beim Sportfest in Karlsruhe. Bei den M12 konnte Fabian Donecker in seinem ersten Lauf über 75m mit 10,88sec gleich eine tolle Zeit erlaufen. Julian Linke kam hier auf den dritten Platz.

 

Auch bei den M13 konnte Julian Schmidt im Sprint mit 10,22sec eine tolle neue Bestzeit erlaufen. Er gewann damit in der Endwertung der Zeitläufe die Konkurrenz in seiner Klasse. Robin Schuster sprintete ebenfalls über 75m wurde aber durch eine Verletzung in der Schlussphasse gehandicapt. Zuvor waren Julian und Robin noch über die 60m-Hürden unterwegs und kamen in einem guten Lauf auf den dritten und vierten Platz. Im Weitsprung konnte im ersten Wettbewerb an diesem Tag Julian mit 4,59m auf einen guten zweiten Platz. Robin übersprang hier ebenfalls die 4m-Marke und kam auf den achten Platz.

 

Bei den W13 scheiterte Francesca Ströbele im 75m-Sprint nur knapp an der 11sec-Grenze. Mit 11,08sec konnte sie trotz eines Stolperns auf der Ziellinie noch auf den guten 7. Platz der 18 Mädels gelangen. Nach der langen Wettkampfpause waren das sehr gute Ergebnisse bei einem Corona-geschuldeten kleinen und ruhigem Wettkampf bei schönstem Sommerwetter und guter Stimmung.

 

Ergebnisse:

https://ladv.de/ergebnisse/53817/Corona-Sportfest-3.1-Ergebnisse-Karlsruhe-2020.htm

 

Zum Seitenanfang

Stadtradeln (01.07.2020)

Gutes Ergebnis für die SVL-Radler

 

stadtradelnEin schöner Erfolg: Mehr Teilnehmerinnen und  Teilnehmer sowie  absolvierte Kilometer gegenüber der Aktion 2019 bei der Aktion Karlsbad radelt 2020. 416 Radelnde (2019: 239) davon 11 Mitglieder des Kommunalparlaments (2019: 7) legten insgesamt 92.323 km (2019: 41.804 km) mit dem Fahrrad zurück und sparten dabei 14.000 kg CO2 (2019: 5.936 kg CO2).

Auch die SVL Radler legten im diesjährigen Aktionszeitraum vom 16. Mai bis 5. Juni zu. Nach den Teams des Skiclub Karlsbad und den harman-Riders erzielte das SVL Team mit 13280km das drittbeste Ergebnis aller teilnehmenden Teams. 

Bei den Teams mit den meisten Teilnehmern konnte das SVL-Team sogar den ersten Platz erzielen (70 Teilnehmer). Ein tolles Ergebnis.

 

Zum Seitenanfang

Wanderung (06.07.20)

Alternatives Konditionstraining am Berg...

 

 

Am Montag, den 6. Juli 2020, dem Tag des Kusses, hatte unser Trainer Gunter Berkner ein besonderes Training angesagt. Anstatt im Stadion zu trainieren stand ein Waldlauf (Wanderung) auf dem Programm. So trafen sich Gunter, Jutta , Gretel, Alla, Gerhard mit seiner Frau Beatrix und Jörg am Parkplatz ( an der Mautstelle) zur Teufelsmühle. Es ging natürlich nicht den direkten Weg in die Höhe , sondern über Zickzackwege, Teufelshöhlen und schwarze Löcher zur Teufelsmühle. Nach gut 75 Minuten waren wir auf der Teufelsmühle und genossen die herrliche Aussicht über den Schwarzwald bis hinüber zur Rheinebene. Die Stärkungspause erfolgte vor und hinter dem Aussichtsturm ( windgeschützt). Die Wanderungen zurück zum Parkplatz verlief kurzweilig bei anregenden Gesprächen in guter Schwarzwaldluft. Vielen Dank Gunter für die Führung und die Erfahrung, dass die Natur uns wieder „wachgeküsst“ hat (J.D.).

Zum Seitenanfang

Trainingswettkampf (4.7.20)

Erfolgreichen Wettkampftest im heimischen Stadion - Bestleistung von Judith Zinn im Dreisprung in Weisenbach

 

Während einige Jugendliche und Aktive im heimischen Stadion unter der Leitung von Michael Jung bei herrlichstem Sonnenschein mit gutem Erfolg einen Wettkampftest absolvierten war Judith Zinn in Weisenbach beim "Springen mit Musik" im Dreisprung erfolgreich unterwegs. Mit 11,29m konnte sie dabei gleich auf Anhieb ihre Bestleistung verbessern. Am Sonntag konnte auch Emma Striebel über 100m-Hürden der U18 mit 17,96sec erfolgreich in das Wettkampfgeschehen eingreifen.

 

Aber auch im heimischen Stadion zeigten am Samstag die Sportlern tolle Leistungen und stellten auch teilweise auch neue Bestleistungen auf. Vielleicht können auch sie in den nun anlaufenden Wettkämpfen auf Kreisebene in den nächsten Wochen noch ins aktive Wettkampfgeschehen erfolgreich eingreifen. Vielen Dank auch an alle Helfer , die die Aktiven an diesem Tag unterstützt haben.

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang

Sprint-Challenge BW Leichtathletik (30.06.2020)

Tolle Leistungen in der Gesamtwertung 

 

Paul WenzVier Wochen lang lieferten sich in den heimischen Stadien, während ihrer Trainingseinheiten, die Athletinnen und Athleten der U14 und U16 aus Baden-Württemberg im Rahmen der Sprint- und Sprungchallenge ein spannendes Fernduell. Jeweils drei Disziplinen pro Woche wurden bewertet und wöchentlich eine Siegerin bzw. ein Sieger ermittelt. Um in die Gesamt-Challenge zu kommen, benötigten die Teilnehmer mindestens drei Wochenplatzierungen im Dreikampf. 


Aus 47 Vereinen gingen von 626 Athletinnen und Athleten mindestens eine Ergebnismeldung für die Sprint-Challenge im Juni ein. Die Trainer konnten in diesen Trainingswettstreiten beobachten konnten, wie ehrgeizig und motiviert das Training abläuft, wenn nach langer Pause wieder eine Wettbewerbsatmosphäre herrscht. 
Auch viele der U14 und U16 Athleten des SVL stellten sich nach dem Trainingsneustart dieser kleinen Herausforderung und konnten teilweise sehr gut in dieser kleinen "Baden-Württembergischen Meisterschaft" abschneiden.


Die beste Platzierung des SVL konnte Julian Schmidt trotz leichter Blessuren erzielen. Bei den M13 kam er in der Gesamtwertung mit dem achten Platz unter die zehn besten Jungs seiner Altersklasse. Bei den M12 schafften es Paul Wenz (Pl. 10) und Julian Linke (Pl. 13) durch konstante Leistungen sich ganz oben in der Endabrechnung zu platzieren. Obwohl mit dem Hürdenlauf und dem Fünfsprung anspruchsvolle Disziplinen auf dem Programm standen. Fast unter die besten zwanzig kam bei den M14 Fabian Storek (20.) und Jona Plummer (21.) besonders durch tolle Laufleistungen. Die weiteren Athleten, die durch konstante gute Leistungen in dem vierwöchigem Zeitraum es in die Endwertung geschafft haben sind unten aufgeführt. Wir können hier sicher von dem einen oder anderen auch gute Leistungen in den jetzt wieder anlaufenden Wettkampfformaten erwarten. Wir wünschen auf alle Fälle viel weiteren Erfolg in diesem besondern Jahr!

Gesamtergebnis Sprintchallenge BWJulian Schmidt

W12
Melda Fil, Pl. 27
Ezgi Özturk, Pl. 33


M12
Paul Wenz, Pl. 10
Julian Linke, Pl. 13


W13
Francesca Ströbele, Pl. 24


M13
Julian Schmidt, Pl. 8
Robin Schuster, Pl. 27


W14
Vanessa Pagel, Pl. 40


M14
Fabian Storek, Pl. 20
Jona Plummer, Pl. 21
Lukas Obergfell, Pl. 23
Daniel Weickenmeier, Pl. 28


W15
Antonia Wegner, Pl. 38
Anja Breckle, Pl. 39
Lisa Konrad, Pl. 40

Vierte Woche

Nachdem Wettkämpfe nach der Corona-Zeit wieder anlaufen ging die Sprintchallenge, das alternative Wettkampfkonzept des Sprintteam der Leichtathletik Baden-Württemberg, mit der vierten  Woche zu Ende. Am attraktiven (Trainings-) Wettkampfangebot für den sprintschnellen Nachwuchs aus Baden und Württemberg nahmen auch in der letzten Woche über 400 Athleten teil. Gute Ergebnisse konnten auch die teilnehmenden Sportlerinnen und Sportlern des SVL erzielen. 
Ein sehr gutes Dreikampfergebniss konnte Lilli Pallmann bei den W12 erreichen. Sie wurde 13. unter den über 50 teilnehmenden Mädchen. Herausragend war bei ihr der vierte Platz beim 120m-Sprint (17,3sec). Das beste Ergebnis bei den W14 konnte Vanessa Pagel erzielen. Sie sprang im Standweitsprung mit 2,11 das 28. beste Resultat. Im Dreikampf wurde sie 37.
Unter den startenden Sportlerinnen der W15 konnte Eva Link das beste Dreikampfergebnis erzielen und Antonia Wegner mit dem 150m-Sprint (40. Platz) das beste Einzelergebnis.
Bei den Jungs M12 gab es etliche Spitzenresultate. So kam Fabian Donecker in dieser Woche auf den hervorranden vierten Platz. Heraussragend war dabei die schnellste Zeit aller Jungs im 120m-Lauf (16,7sec). Knapp dahinter konnte sich Paul Wenz mit dem achten Platz im Dreikampf platzieren. Seine stärkste Disziplin war der Standweitsprung mit 2,17m und dem ebenfalls achten Platz. Auch Julian Linke konnte im 120m-Lauf mit dem zweiten Platz seine beste Leistung erzielen. Im Dreikampf kam er damit auf den 13. Platz. Julian Schmidt und Robin Schuster konnte sich bei den M13 in dieser Woche im Dreikampf im Mittelfeld platzieren. Das beste Einzelergebnis hatte Julian mit 2,35m im Standweitsprung. Bei den M14 kam Jona Plummer im Dreikampf mit dem 15. Platz auf das beste Mehrkampfergebnis. Sein bestes Ergebnis war der Hürdensprint (12. Platz). Fabian Storek konnte im 150m-Sprint das beste Ergebnis erzielen (15. Platz). Lukas Obergfell hatte sein bestes Ergebnis im Standweitsprung (2,22m-20. Platz).
Die Auswertung aller vier Wochen läuft bereits und wir sind gespannt, wer sich in der Endabrechnung der besten drei Wochen gut platzieren konnte.
Ergebnisse: https://www.bwleichtathletik.de/home/news/detail/news/sprint-challenge-serien-u14-und-u16

 

Dritte Woche

Die Ergebnisse der dritten Woche der Sprint und Sprung-Challenge von BW-Leichtathletik sind da und auch wieder tolle Ergebnisse von den teilnehmenden SVL-Sportlern der U14 und U16. 
Bei den W12 konnte sich Lilli Pallmann im Dreikampf als beste Mehrkämpferin des SVL auf den 25. Platz platzieren. Ihre beste Platzierung hatte sie im Fünfersprung (19.Platz). 
Marlene Stengel war hier mit dem 20. Platz im Fünfersprung ähnlich erfolgreich und wurde im Dreikampf 34., Clara Krevet 36. und Melda Fil 41. Mit dabei waren hier noch Ida Schulze und Ezgi Öztürk. 
Bei den Jungs M12 konnte sich Paul Wenz wieder unter den 10 besten Dreikämpfern platzieren. Mit dem drittbesten Ergebnis im Fünfersprung (11,12m) aller Teilnehmer ragte diese Disziplin bei ihm heraus. Julian LInke landete im Dreikampf (17. Platz) knapp hinter Paul. Er kam im 150m-Sprint auf die sechstschnellste Zeit aller Teilnehmer seiner Altersklasse. Jonas Dukek kam hier auf den 26. Platz im Dreikampf.
Francesca Ströbele konnte bei den W13 auf dem tollen 17. Platz im Dreikampf unter den über 70 Mitstreiterinnen kommen. Herausragend bei ihr war auch den Fünfersprung, bei dem sie mit 11,15m das achtbeste Ergebnis erzielen konnte.
Bei den M13 verfehlte Julian Schmidt mit dem 13. Platz nur knapp eine Platzierung unter den besten 10 aber trotz Knieproblemen ersprang er sich mit 12,20m die zweitbeste Leistung im Fünfersprung und konnte im 50m-Sprint die neuntbeste Leistung seiner Klasse erzielen. Robin Schuster kam im Dreikampf auf den 30. Platz. Auch bei ihm ragte der Sprung heraus. Hier konnte er das sechstbeste Resultat aller M13 Jungs erzielen. 
Bei den W14 konnte sich Vanessa Pagel durch ausgeglichene Leistungen auf den guten 41. Platz im Dreikampf unter den mehr als 80 Teilnehmenden Mädchen platzieren. Die beste Platzierung im Dreikampf konnte bei den W15 Lisa Konrad (55.) vor Antonia Wegner und Luise Mauersberger sowie Anja Breckle erzielen.  
Das Ergebnis der M14 liegt leider noch nicht vor.

Zweite Woche

Spannend ging auch die zweite Sprint-Challenge-Woche von BW-Leichtathletik der U14 und U16 zu Ende. Einige Teilnehmer konnten urlaubsbedingt in der vergangenen Kalenderwoche nicht teilnehmen, dafür stiegen andere Athletinnen und Athleten erst in dieser Woche ein. Regelmäßiges Training und die Absolvierung aller kommenden Challenges kann für die Athleten eine gute Platzierung bedeuten, da nur die Teilnehmer in der Gesamtwertung gewertet werden, die bei drei Challenge-Wochen alle drei Disziplinen mitgemacht haben.
Super platzieren konnte sich in der zweiten Woche Paul Wenz (M12) der in der Dreikampfwertung  unter die zehn besten Sportler gelangen konnte. Besonders herausrangend war dabei sein Hürdenergebnis, bei dem er über 50m-Hürden die drittschnellste Zeit aller Sportler erlaufen konnte. Im Standweitsprung kam er mit 2,11m auf einen tollen sechsten Platz. Julian Linke kam bei den M12 im Dreikampf auf einen guten 15. Platz. Sein bestes Resultat war der Standweitsprung. Mit 2,04m kam er auf einen sehr guten achten Platz. Auch bei den M13 kam mit Julian Schmidt ein Sportler des SVL unter die zehn besten in der Dreikampfwertung. Sein bestes Resultat war der Sprint über 120m (16,6s, 7. Platz).
Bei den M14 konnten sich Fabian Storek und Jona Plummer im Dreikampf im guten Mittelfeld platzieren. Fabian kam auf den 14. und Jona knapp dahinter auf den 15. Platz. Das beste Einzelresultat bei Fabian stellte der 150m Sprint (19,6s-8. Platz) und bei Jona der 50m-Hürdensprint (8,0s-7. Platz) dar. Jeweils unter den zehn besten Sportler - ein tolles Ergebnis der zweiten Woche.
Bei den W15 konnte Antonia Wegner im 150m Sprint das beste Ergebnis erzielen (23sec-38. Platz).
Wir wünschen viel Erfolg bei der laufenden dritten Woche der Challenge für alle Startenden!


Ergebnisse:


https://www.wlv-sport.de/home/wettkampf/news-wettkampf/details-wettkampf/news/sprint-challenge-serien-u14-und-u16

 

Erste Woche

In der ersten Woche der Sprint-Challenge für U14/U16von Leichtathletik Baden-Württemberg stand für die Sportler ein Dreikampf von einem 50m und 80m-Sprint an ergänzt durch einen den Fünfersprung einen Mehrfachsprung in die Sandgrube. 
Die Challenge soll einen gewissen Anreiz für einen kleinen Wettkampf-Impuls setzen, sind zurzeit ja noch keine öffentlichen Wettkämpfe im Stadionrund in Baden-Württemberg möglich. 
Die Disziplinen sind dabei bewußt von den Wettkampfstrecken verschieden und sollen gewisse Zubringerleistungen abprüfen. Dabei ist die Durchführung in die Hand jeden Vereins gelegt.

Auch wenn die ersten beiden Wochen in den Ferien liegen konnten etliche Sportler des SVL tolle Leistungen nach der langen wettkampffreien Zeit erzielen.

Ergebnisse der ersten Challenge Woche auf Bw-leichtathletik.de

 

Bei den M12 konnten sich die SVL-Jungs besonders im 80m-Lauf hervortun. Fabian Donecker gelang dabei sogar mit 11,2s die beste Zeit aller gemeldeten Sportler in der ersten Woche zu erzielen. Einen super Sprint konnte auch Julian Linke absolvieren. Mit 11,3s kam er auf die zweitschnellste Zeit über 80m. Nicht weit dahinter lagen Paul Wenz mit 11,8sec (siebter Platz) und Ben Ziegler mit 11,9s über 80m. Ben konnte auch im Dreikampf auf einen guten 12. Platz gelangen obwohl er noch der jüngeren Klasse M11 angehört. Den besten Dreikampf erzielte Fabian Donecker, der af einen tollen siebten Platz gelangte. 

 

Bei den W12 kam Melda Fil im 50m-Lauf auf einen 26. Platz. Ein ähnlich Ergebnis gelang Ezgi Öztürk über 80m. Sie kam mit 12,9s auf den 27. Platz. 
Bei den W13 konnte sich Francesca Ströbele  im 80m-Lauf mit 11,0s ebenfalls unter den Top-Ten platzieren (8. Platz).

 

Julian Schmidt erzielte bei den M13 mit dem drittbesten Ergebnis im Dreikampf in dieser Klasse das beste Ergebnis der SVL-Jungs. Grundstein für den Erfolg war ein sehr gutes Ergebnis im Fünfsprung (3. Platz Fünfsprung /12,00m). Robin Schuster konnte sich mit 11,20m im Fünfsprung und dem 14. Platz ebenfalls sehr gut platzieren. Die beste Platzierung erzielte Kai Breckle (M13) im 80m-Lauf (26. Platz).

 

Auch bei den M14 war die Konkurrenz sehr stark. Jona Plummer kam in der ersten Woche im Dreikampf auf einen 20. Platz. Die beste Platzierung von Fabian Storek war der Sprint über 50m (7,0s/18. Platz). Lukas Obergfell konnte in dieser Klasse beim Fünfersprung seine beste Platzierung erzielen (20. Platz/10,99m). Bei den W14 konnte Vanessa Pagel ihre beste Platzierung im 80m-Sprint erzielen. 

 

Tolle Leistungen, die zeigen, dass die Coronazeit von den Sportlern für fleißiges Training genutzt wurde. Zurzeit laufen die Aufgaben der zweiten Woche (50m-Hürden, 120m-Sprint, Standweitsprung). Wir sind gespannt auf die Ergebnisse der nächsten drei Wochen und wünschen viel Erfolg!
 

Zum Seitenanfang

Sportabzeichentag (20.06.2020)

Erste erfolgreiche Sportabzeichenabnahmen in diesem Jahr

 

Nachdem die sportlichen Aktivitäten während der Coronazeit auch im Breitensport praktisch auf Null heruntergefahren worden sind konnte auch die Sportabzeichengruppe und die Fitnessleichtathleten in den vergangenen Wochen wieder ins Training einsteigen.

 

Mit dem gelungenen Sportabzeichentag am 20. Juni konnte ein weiterer Schritt gemacht werden. Über 30 Teilnehmer nutzten bei schönstem Sommerwetter diese Gelegenheit um in vielen Fällen das Sportabzeichen für dieses Jahr schon erfolgreich abzulegen, was die Stadiondisziplinen betrifft. Auch Gäste von außerhalb nutzten diese Gelegenheit um einen ersten Formtest für das Sportabzeichen vorzunehmen.

 

Vielen Dank an die vielen Helfer, die ermöglicht haben in unserem Stadion wieder Leichtathletik unter wettkampfbedingungen durchzuführen. Weitere Gelegenheiten zur Ablegung des Sportabzeichen in diesem Jahr werden in den Trainingsgruppen und im Internet rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Das Sportabzeichen

 

 

 

Zum Seitenanfang